»Ich würde Mozart heiraten«

April 17, 2024
1 min read
Die Sopranistin Golda Schultz (Foto: Salzburger Festspiele, Dario Acosta)

Die Sopranistin Golda Schultz veröffentlicht ein neues Mozart-Album. Hier redet sie über ihre Leidenschaft für Mozart, ihre Kindheit in Südafrika und die Mathematik.

In diesem XXL-Gespräch plaudert die Sopranistin Golda Schultz über Ihre Kindheit in Südafrika, über die Bedeutung der Oper in ihrem Leben und vor allen Dingen: Über ihre große Liebe Mozart. Auf ihrem neuen Album singt Schultz mit der Kammerakademie Potsdam unter Antoniello Manacorda Arien aus Don Giovanni, Le nozze di Figaro, Cosi fan tutte uva. Schultz ist sicher, dass sie die perfekte Frau für den Komponisten gewesen wäre (hier für alle Player).

Und hier gehr es zum neuen Mozart-Album Mozart, You Drive Me Crazy! von Golda Schultz.

BackstageClassical

BackstageClassical bringt Ihnen Debatten und Nachrichten aus der klassischen Musik. Die Seite ist kostenfrei. Bestellen Sie unseren Newsletter oder unterstützen Sie unseren unabhängigen Musikjournalismus durch Ihre Spende.

Fördern

Artikel auf BackstageClassical sind kostenlos. Wir freuen uns, wenn Sie unabhängigen Klassik-Journalismus fördern.

Mehr aktuelle Artikel

Causa Roth: Neue Hinweise auf Übergriffe auch beim SWR

Nun berichtet auch der SWR, dass bei ihm im Falle seines designierten Chefdirigenten François-Xavier Roth »erste inoffizielle Hinweise« eingegangen seien. Man prüfe die Vorwürfe und werde derweil keine weiteren Auskünfte geben.

Champagner für alle!

Im aktuellen Podcast »Alles Klar, Klassik?« besprechen Dorothea Gregor und Axel Brüggemann die Klassik-Woche: Vom Umgang mit moralischen Verfehlungen bis zum Catering in den Pausen. In dieser Folge von Alles klar, Klassik?,
Roth Text

Was kommt nach dem Dickpic?

Wie gehen wir mit Künstlerinnen und Künstlern um, die moralische Grenzen überschritten haben? Vollkommene Transparenz scheint sowohl für die Opfer als auch für die Rehabilitation der Täter wichtig zu sein. Aber können

Vorwürfe gegen François-Xavier Roth

Das französische Magazin Le Canard enchaîné erhebt schwere Vorwürfe gegen den Dirigenten. Sieben Musikerinnen und Musiker berichten von Übergriffen. Auch das VAN Magazin hat berichtet.

Milo Raus Sozialkitsch-Mozart

Milo Rau bringt bei den Wiener Festwochen seine La Clemenza di Tito mit und zeigt unfreiwillig, dass verkitschte Sozialromantik in diesen Zeiten eine ziemlich zahnlose Kunst ist.

Don't Miss