Warum wird niemand Musiklehrer?

Juni 4, 2024
1 min read
Musikunterricht – ein Auslaufmodell (Bild: KI, DaVinci)

In den letzten Jahren sind die Studienbewerbungen für Lehramt Musik deutschlandweit insgesamt deutlich zurückgegangen. Welche Gründe gibt es für diese fatale Entwicklung? 

Nun gibt es erste konkrete Antworten: Viele angehende Studierende halten die Eignungsprüfung für den Lehramtsstudiengang Musik für zu schwer. Viele Prüfungsinhalte müssten in Eigeninitiative erlernt werden, was aufgrund fehlender zeitlicher und finanzieller Ressourcen oft nicht möglich sei, heißt es in einer vom Deutschen Musikrat vorgestellten Untersuchung. Zahlreiche Befragte hätten angegeben, falsche Informationen zu den Anforderungen der Prüfungen erhalten zu haben. Die Studienergebnisse in voller Länge erhalten Sie hier, eine Zusammenfassung der zentralen Ergebnisse hier.

Podcast zu den Problemen der musikalischen Bildung

Die „MULEM-EX“-Studie entstand auf Initiative des Ausschusses für Schulmusik in der Rektorenkonferenz der Deutschen Musikhochschulen, wird von der Bundesfachgruppe Musikpädagogik getragen und von der Rektorenkonferenz der Deutschen Musikhochschulen finanziert. Sie wurde über den Zeitraum von einem Jahr in Form von 70 Teilstudien mit mehr als 100 Forscher:innen an Universitäten, Musikhochschulen und Pädagogischen Hochschulen durchgeführt. Die Gesamtauswertung als Meta-Studie wurde von Prof. Dr. Andreas Lehmann-Wermser und Dr. Patrick Witte verantwortet.

BackstageClassical

BackstageClassical bringt Ihnen Debatten und Nachrichten aus der klassischen Musik. Die Seite ist kostenfrei. Bestellen Sie unseren Newsletter oder unterstützen Sie unseren unabhängigen Musikjournalismus durch Ihre Spende.

Fördern

Artikel auf BackstageClassical sind kostenlos. Wir freuen uns, wenn Sie unabhängigen Klassik-Journalismus fördern.

Mehr aktuelle Artikel

Lorenzo will reden

In der aktuellen Folge von »Alles klar, Klassik?« diskutieren Doro und Axel unter anderem über die Idee von Lorenzo Viotti, vor den Konzerten zum Publikum reden zu wollen.

Jodie Devos ist tot

Die belgische Koloratursopranistin Jodie Devos ist gestern im Alter von nur 35 Jahren gestorben.

Sprecht doch Mal miteinander

Heute mit Lisa Batiashvili und Jewgeni Kissin zur Situation in Osteuropa, mit Zoff in Meiningen, dem großen Klassik-EM-Tipp und einem Spaziergang um den Schlachtensee.