Holger Noltze

Holger Noltze leitete die Studiengänge »Musikjournalismus« an der TU Dortmund. Als Musikjournalist und Literaturkritiker ist er u. a. für Opernwelt und DIE ZEIT tätig. Von 2001 bis 2015 Moderator der sonntäglichen Gesprächsrunde West.art im WDR-Fernsehen. 2000–2005 Ressortleiter für Aktuelle Kultur beim Deutschlandfunk. Seit 2005 Professor am Institut für Musik und Musikwissenschaft der TU Dortmund. 2013–2017 Sprecher des Rats für Kulturelle Bildung deutscher Stiftungen. Veröffentlichungen: Die Leichtigkeitslüge. Über Musik, Medien und Komplexität (Edition Körber Stiftung), Musikland Deutschland? Eine Verteidigung (Bertelsmann Stiftung), Liebestod. Wagner, Verdi, wir (Hoffmann und Campe). Menahem Pressler/Holger Noltze: Dieses Verlangen nach Schönheit. Gespräche über Musik (Edition Körber Stiftung). Mitgründer und Editor-in-chief der online-Plattform takt1.com für klassische Musik.
Mai 10, 2024

Auweh-Deh-Er

Verschwurbelt, verquer und irgendwie divers. Holger Noltze bespricht die Programmbroschüre des WDR Sinfonieorchesters. Und findet allerhand »Diversity-Töröö«.

Schön langweilig

»arte« zeigt eine Dokumentation über den Dirigenten Klaus Mäkelä. Unser Gast-Autor Holger Noltze ist nicht ganz zufrieden damit.
Mai 1, 2024

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Brüggemanns Klassik-Woche

Jeden Montag

Erhalten Sie den Newsletter, über den die Klassikwelt spricht.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Fördern

Artikel auf BackstageClassical sind kostenlos. Wir freuen uns, wenn Sie unabhängigen Klassik-Journalismus fördern.

ANZEIGE